heinoferchfc de|nic|vu - Kostenlose Domains für alle!
  Startseite
    Stories
    FILMKRITIKEN
    Anmelden
    Bilder
    Heino im TV
    News
  Über...
  Archiv
  "M-Jay", Die Frau an Heinos Seite...
  H.F. FC Forum
  Über mich
  nur kurz...
  Autogrammadresse
  Kontakt
  Filmografie
  Biografie
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   We will ROCK you!
   kein Bock auf Nazis!!!
   meine Band...
   Lili´s Blog
   Die Ärzte

fansites.de - Das Verzeichnis für Fanseiten

http://myblog.de/heinoferchfc

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
In der aktuellen tvDIGITAL ist auf Seite 34 ein kleiner Bericht und ein kurzes Interview mit Heino zu einem Film, der am 11. und 13. September auf ZDF und am 8., 9. und 10. auf arte ("Auf ewig und einen Tag") zu lesen.

- Die berührende und fesselnde Freundschafts- und Liebesgeschichte von zwei Männern und zwei Frauen; sie wird erzählt mit allen Facetten von Emotionalität vor dem zeitgeschichtlichen Hintergrund der letzten 25 Jahre. Der 11. September 2001, der Anschlag auf das World Trade Center, bildet den zentralen Spannungsbogen.

New York, 11. September 2001. Gerade ist das Flugzeug in den Nordturm geknallt. Gregor Luckner (40), deutscher Investment-Banker, hatte dort einen Termin. Jan Ottmann (40), sein Partner in München, fühlt sich schuldig. Es war sein Termin, aber er wollte seine hochschwangere Frau Paula nicht alleine lassen. Ist Gregor tot? Eine Frage, die nicht nur Jan beschäftigt und quält. Zusammen mit der Journalistin Elsa, der Geliebten von Gregor und engen Freundin von Jan, wartet er am Telefon auf ein Lebenszeichen des Freundes. In dieser Zeit der großen Ungewissheit erinnert sich Jan an sein und Gregors gemeinsames Leben, das in einer bayerischen Kleinstadt Mitte der 1970er Jahre begann (und in großen Rückblenden erzählt wird).

Als die Jugend gegen den Vietnamkrieg protestierte und in holzgetäfelten Partykellern Deep Purple hörte, wachsen in Landshut zwei absolut ungleiche Jungen auf. Doch sie verbindet ein Traum. Sie wollen nicht später ein durchschnittliches, langweiliges Leben führen. Gregor Luckner hasst und liebt seinen autoritären mittelständischen Fabrikanten-Vater, der ihn für einen amoralischen Versager hält. Jan opfert sich auf für seine arbeitslose, unreife junge Mutter. Die Eltern sind gegen die Freundschaft der Jungen, die aufgrund ihrer unterschiedlichen Herkunft nur Unglück bringen könne. Doch die Freundschaft hält und bewährt sich, als sich beide in die attraktive Schulsprecherin Elsa verlieben. Kraftvoll agitiert man gemeinsam gegen den amerikanischen Vietnamkrieg. Doch dann macht Gregor mit seinem Vater, der ihm zeitlebens die Anerkennung verweigern wird, einen Deal und geht auf ein Schweizer Internat. Dafür erhält Jans Mutter Arbeit in den Luckner-Werken, in denen Glücksspielautomaten, "einarmige Banditen", hergestellt werden. Und auch Elsa geht in eine andere Stadt und lässt Jan im Stich.

Jahre später sind die drei in Frankfurt wieder zusammen. Jan und Gregor träumen nicht mehr vom Fliegen oder vom kleinen Geld durchs Knacken von Luckner-Automaten. Das außergewöhnliche, das bessere Leben soll zukünftig das große Geld, sollen Finanzgeschäfte an der Börse bringen. Gregor studiert BWL, Jan macht eine Banklehre. Sie leben zu dritt, bis sich Elsa für Gregor entscheidet. Jan schluckt es. Der Weg der Freunde führt konsequent in die Hochburg des Kapitals. Im Flugzeug nach New York lernen sie die quirlige Paula kennen, die unbedingt Modeschöpferin werden will.

München, 11.September 2001. Noch immer gibt es kein Lebenszeichen des vermissten Freundes. Dafür, dass Gregor überlebt hat, spricht einiges, dagegen aber auch. Während Elsa nicht daran glaubt, dass Gregor noch am Leben ist, erhält Jan einen Anruf aus New York, der ihm wieder Hoffnung gibt. -
26.8.06 17:28
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung